DIE BURG

Burgführungen zum Festivalauftakt

Am Donnerstag, 21. Juni um 19.00 Uhr, 20.00 Uhr und 21.00 Uhr werden Führungen zur Geschichte der Burg Abenberg angeboten. Treffpunkt ist am Burgtor - kostenfrei!

Weitere Infos: www.museen-abenberg.de

Geschichte der Burg Abenberg

Eine imposante Wehranlage mit tausendjähriger Geschichte, in der Salier- und Stauferzeit entstanden. Die Grafen von Abenberg (ca. 1020 bis 1200) waren die bedeutendsten Besitzer mit großem Einfluß in Franken. Ihr Einflußbereich ging weit über den Radenz- und Rangau hinaus. Es war die ritterliche Zeit des hohen Mittelalters und der Minnesänger.

In der deutschen mittelalterlichen Dichtung werden die Abenberger Burg und Grafen mehrfach genannt: Wolfram von Eschenbach (Parzival), Tannhäuser, Wartburgkrieg, Kreuzzugsschilderungen u.a.. Ab etwa 1230 durch Heirat in Besitz der Nürnberger Burggrafen, ab 1296 fürstbischöflich eichstättischer Pflegeamtssitz bis Anfang des 19. Jh., dann Privatbesitz ab 1809 bis 1984.

Seither Sanierung und kulturelle und gastronomische Nutzung. Im Pflegeamtshaus ist das Haus fränkischer Geschichte untergebracht und in der Burgscheune eröffnete das Deutsche Klöppelmuseum (bisher im Rathaus untergebracht) seine Pforten.

Impressionen

Winterimpressionen

22.+23. JUNI 2018 • Burg Abenberg • Abenberg bei Nürnberg